Poly-Paintings Hagen-Wehringhausen

Der folgende Text zum POLY-PAINTING-II  wurde vom Bildbeitrag auf Facebook bei Ce Pulse ausgeliehen

…about the community-dialog and a participative-process

ARTWORK: @ayan_xw / SJD – Die Falken UB Hagen @sjd_falkenhagen / @kibbuzmashabeisadeh / Ce Pulse @cepulse

So könnte man vielleicht am besten festhalten, was da die letzten drei Tage in Wehringhausen passiert ist. Ein Jahr soll unser Projekt POLY-PAINTING Menschen aus dem Viertel und darüber hinaus die Möglichkeit geben, sich zusammenzufinden und in Workshops und Diskussionsveranstaltungen Themen zu generieren, die Ihnen gerade im Moment wichtig sind, kundzutun. Diese Themen werden nunmehr von, den Prozess dauerhaft begleitenden KünstlerInnen-PatInnen und allen ProtagonistInnen, kreativ gestaltet und an verschiedenen Wänden in Wehringhausen gemeinsam verwirklicht. Es entsteht ein bleibendes Sprachrohr, ein offener Dialog.
Nachdem Alex bereits einen Teaser an einer Wand in der Langestraße hinterlassen hatte, standen wir nunmehr vor der großen Aufgabe, den eigenen Ansprüchen und denen der ersten Gruppe gerecht zu werden.

Von Montag bis Mitwoch fanden sich in Kooperation mit den FreundInnen der Falken Hagen, ein über diese initiierter Israel-Austausch mit dem Kibbuz Mashabei-Sadeh und Teilnehmenden verschiedener Falken Ortsverbände bei uns ein, um in Streetart-Workshops ihr ganz eigenes Bild von und füreinander entstehen zu lassen.
Unter der künstlerischen Leitung von Ayan und theoretischer Begleitung von Lukas machten sich alle Teilnehmenden mit der Materie vertraut, erprobten sich an Skizzen und generierten Ideen über Diskussionsrunden. Der erste Entwurf war eine Art Stilleben, aus Gegenständen, Emotionen und teils schlicht Wörtern, die die ProtagonistInnen mit Ihrem Austausch verbinden, die Zeit in Hagen und Bochum, aber auch ein Stück Kibbuz Mashabei-Sadeh, um den Dialog bleibend zu gestalten und ein Stück „ZUSAMMEN“ festzuhalten.
Die nächsten zwei Tage ging es nun bei Wind und Wetter an die Wand, um dem Gedachten visuellen Ausdruck zu verleihen. An dieser Stelle danken wir Ayan für die wundervolle Umsetzung und das vermitteln von Sicherheit auch im Unerprobten den Versuch zu wagen und für dieses wundervolle Projekt (Ayan wird euch auch in Zukunft des Öfteren bei uns über den Weg laufen und vielleicht ist dies ja schon ein kleiner Teaser der nahen Zukunft…wer weiß wer weiß), danke an die Falken UB Hagen, für die Möglichkeit dieses wundervolle Projekt zu initiieren und uns die Möglichkeit der Partizipation geschenkt zu haben, wir danken der wundervollen Nachbarschaft für Kaffee und Regenschirm, der Kulturzentrum Pelmke e.V.für stetige Unterstützung, hier in Form des rettenden Pavillion, Muellers Kabinett für das beste Popcorn im Umkreis vieler Lichtjahre und nicht zuletzt sondern vor Allem allen Beteiligten, die sich in FlipFlops und dicker Jacke mit uns gegen das Wetter durchgesetzt haben und einen bleibenden Moment geschaffen haben!
Hier zeigt sich Wehringhausen ist nicht um ein Bild, sondern um eine unglaublich schöne Erinnerung reicher und es ist für uns alles andere als selbstverständlich, ja eher unlogisch warum wir etwas derartiges begleiten dürfen, entstehen lassen dürfen!
An dieser Stelle, mit einer kleinen Träne im Knopfloch danke an euch, an uns alle, dass Ihr diesen Pulse weitertragt und pulsieren lasst!
TEAM CEPULSE

https://www.instagram.com/cepulse/